Zur Navigation

Wer die Wahl hat....

Auf der Suche nach einem Trekkingrad

1 Keinprofi (Gast)


Guten Abend,

Schön, dass es so ein Forum gibt!

Seit einiger Zeit überlege ich mir ein neues Rad zu kaufen. Ich messe 1,57 m und bin 51 Jahre alt. Rahmenhöhe benötige ich 45 oder 46 cm.
Das Fahrrad möchte ich für den normalen Alltag nutzen und auch für Ausflüge.
Ab welchem Preis bekomme ich ein vernünftiges Rad?
Und zu was kann man raten? Stevens , Raleigh, Gudereit, Pegasus?
Oder was ganz anderes?
Je mehr ich darüber lese, umso verwirrter bin ich.
Hätte gerne einen guten Rat.

Grüßle Keinprofi



24.05.2013 21:25

2 fahrrad-profi

Hallo,
Für Touren und für den Alltag würde ich ein Trekkingrad empfehlen.
Die Rahmenhöhe ist von Deiner Schritthöhe abhängig. Wie man diese misst und dann die richtige Rahmenhöhe ermittelt dazu gibt es auf der Seite Fahrrad-Tipps-Kaufberatung die entsprechenden Infos. Wenn Du mit dem Rad pro Jahr bis 3000 km fahren willst, sollte dieses schon eine Shimano-Dore Gruppe haben. Die obigen Räder haben bei Testberichte eigentlich gut abgeschnitten. Bervor Du den Gang zum Fahrradhändler machst, lese Dich erstmal auf der folgenden Seite ein, wo man beim Kauf darauf achten sollte. http://www.fahrrad-tipps-kaufberatung.de/Kaufberatung.htm

24.05.2013 22:34

3 keinprofi (Gast)


Hallo,

danke für die schnelle Antwort.

Die Seiten habe ich mir bereits durchgelesen. Prinzipiell sind mir diese Sachen schon verständlich.

Gibt es vielleicht ein Rad, wo Sie sagen würden, das hat sich in der Praxis gut erwiesen?

Mir hat ein Händler das Steven Courier empfohlen. Kostenpunkt 999€.

Da ist für mich die Frage, muss es dieses Preissegment sein? Zumal ich gelesen habe, dass dieses Fahrrad vor zwei Jahren noch viel billiger gewesen sein soll.

Eine Freundin von mir hat sich ein Pegasus torino light von 2012 gekauft
und ist damit zufrieden. Ihr Partner, ein Vielradfahrer hat es ihr empfohlen.

Für mich als Nichtprofi ist es schwer, den Überblick zu bekommen und zu beurteilen, welches Rad "sein Geld wert ist".

Ich selber komme aus dem Raum Stuttgart. Da ist die Schwäbische Alb nicht weit mit den Ortler Fahrrädern. Sind die "was Gutes"?

Grüßle aus dem Schwabenland von einer eingewanderten Sauerländerin

25.05.2013 01:08

4 fahrrad-profi

Hallo,
Ich habe mir das Stevens- Courier mal angeschaut, dass macht eigentlich einen guten Eindruck. Das Stevens hat eine 8-Gang-Nabenschaltung. Die Frage ist, möchtes Du eine Nabenschaltung die Wartungsarm ist oder lieber eine 27-Gang Kettenschaltung die sich sportlicher fährt und die mehr Wartung braucht.
Wenn Du öfter in der Schwäbische Alb unterwegs bist würde ich ehe zu einer Kettenschaltung tendieren da hast Du mehr Gänge zur Verfügung und Du kommst besser die Berge hoch.Ich habe mir das Pegasus torino mal angeschaut, dass hat ja nur eine 7-Gang--Nabenschaltung!
Würde ich von abraten.

25.05.2013 18:14

Beitrag schreiben (als Gast)







[BBCode-Hilfe]