Zur Navigation

Optimale Gabel-Einbauhöhe

1 8fach

Hallo, ich hätte mal eine Frage an Spezialisten, die sich mit Rahmen-Geometrien auskennen.
Ich habe hier einen Retrorahmen in 26 Zoll für MTB herumliegen. Es liegt ein Datenblatt bei, aus dem hervorgeht, dass es sich um einen Rahmen für Federgabel handelt. Die Einbauhöhe der Gabel ist aber nicht angegeben. Ich würde den Rahmen gerne mit einer Starrgabel fahren.
Dem optischen Eindruck nach ist der Rahmen aus den frühen 90er Jahren. Spontan hätte ich getippt, er eignet sich für herkömmliche Starrgabeln mit ca. 390-400mm Gabelhöhe (Lagerkonus bis Mitte Achse).
Bevor ich einen Schnellschuss mache, dachte ich mir, dass man die optimale Gabelhöhe doch sicher ermitteln kann. Starrgabeln gibt es ja auch höher, z.B. 420mm oder 450mm zu kaufen.
Das Datenblatt des Rahmens enthält weitere Geometrieangaben: Steuerwinkel 71 Grad, Oberrohrlänge 590mm, Sitzrohrhöhe (Mitte-Ende) 21" bzw. 530mm. Radstand 1083mm.
Wie kommt man damit auf die Gabelhöhe? Gibt es Empfehlungen/Tabellen, die einem weiterhelfen?

15.01.2015 13:50 | geändert: 15.01.2015 14:23

3 8fach

Danke für die schnelle Antwort. Ich dachte mir in der Zwischenzeit, dass ich den Rahmen mal mit Standardgabel aufbaue. Wenn der Untergund im Wasser liegt, müsste die Verbindungslinie der Achsen auch im Wasser liegen.

Die Shogun-Gabel sieht ganz gut aus, ich habe mich allerdings auf silber eingeschossen. Das ganze Geraffel drumherum ist silbern. Nur wenn alles nichts hilft, könnte ich mir schwarz vorstellen.
Die Höhe der Shogun-Gabel ist aber nicht angegeben, oder kennst du sie?
Ach ja, und ich bin dabei, auf Ahead umzurüsten.

15.01.2015 16:15 | geändert: 15.01.2015 16:18

4 fahrrad-profi

Die Aufbauhöhe der Shogun-Gabel kenne ich leider nicht.

15.01.2015 16:21

5 8fach

So, ich habe mal eine 26er Standard-Starrgabel mit ca. 400mm Aufbauhöhe (die mir zur Verfügung stand) im Rahmen montiert und das ganze auf einen geraden Balken auf die Achsen aufgebockt. Beide Achsen mit gleichem Abstand zum Untergrund.
Dann habe ich mit einer Schmiege die Winkel am Sitz- und Steuerrohr abgegriffen und mit einem Winkelmesser kontrolliert.
Das Ergebnis hat mich etwas verblüfft. Ich konnte ziemlich genau die Winkel ablesen, die im Datenblatt stehen (73,5 Grad Sitzwinkel, 71 Grad Steuerwinkel).
Der Rahmen ist offenbar nur für Federgabeln mit rel. kleinem Federweg ausgelegt. Und in so einem Fall hat der Einbau einer Standard-Starrgabel keine Auswirkungen auf die Gesamtgeometrie (oder nur minimale, mit einfachen Messmitteln kaum feststellbare).

17.01.2015 22:13

6 fahrrad-profi

Hochachtung Du bist ja ein ganz schöner Tüffler.
Ich denke auch das die Standard-Starrgabel die Gesamtgeometrie nicht wesentlich verändert.

18.01.2015 10:45

7 8fach

Danke für die Blumen. Aber so schwierig war das ja nicht.

Das Problem ist jetzt eher die Beschaffung einer besseren Gabel. Meine alte ist doch ein ziemliches Billigmodell... Und natürlich gibt es die Dinger fast nur noch in schwarz...

20.01.2015 09:15

... 3 Jahre und 2 Monate später ...

8 Bainaia (Gast)

Hallo 8fach!

Ich höre aus Deinen Beiträgen heraus, dass Du Schwierigkeiten hast, eine silberne Gabel zu bekommen.

Schon mal ans Lackieren gedacht???

So schwierig ist das nicht!!!

Bainaia

20.03.2018 08:28

Beitrag schreiben (als Gast)







[BBCode-Hilfe]