Taube Finger und einschlafende Hände beim Radfahren

Einschlafende Hände beim Radfahren



Wenn ich mit meinem Trekkingrad auf Tour bin habe ich das Problem das mir nach ca. 20 km die Hände einschlafen und das ich taube Finger habe. Den Schalthebel bekomme ich dann kaum noch gedrückt. Woran könnte das liegen? Mit den Händen habe ich im Alltag eigentlich keine Probleme.

28.06.2014 18:32


Wahrscheinlich liegt es daran, dass die Handgelenke fährt der Fahrt zum Lenker hin abgeknickt sind. Die Stellung des Handgelenkes sollte möglichst gerade verlaufen. Siehe hierzu auch die Tipps Schmerzen beim Radfahren:
http://www.fahrrad-workshop-sprockhoevel.de/Schmerzen_radfahren.htm

29.06.2014 16:05


... 2 Jahre und 9 Monate später ...

Alternativ könnte man auch probieren die Griffe durch Exemplare aus Moosgummi zu erstzen. Diese sind etwas weicher und dämpfen Schläge besser ab, als normale Gummigriffe zwinker

20.04.2017 18:34


... 1 Monat später ...

ja hatte auch das Problem. Hatte eine ungesunde knickhaltung bei den Handgelenken. Hab dann den Lenker etwas höher gestellt und den Sattel angepasst seitdem geht es besser

16.06.2017 11:09


ja hatte auch das Problem. Hatte eine ungesunde knickhaltung bei den Handgelenken. Hab dann den Lenker etwas höher gestellt und den Sattel angepasst seitdem geht es besser

Meist können diese Probleme durch richtige Stellung der Arme und Handgelenke durch einen anderen Lenker/Vorbau und Handgriffe beseitigt werden. In Fahrrad-Workshop gibt es ja dafür die entsprechenden Anleitungen: http://www.fahrrad-workshop-sprockhoevel.de/handgelenk_radfahren.htm

16.06.2017 20:32


Beitrag schreiben (als Gast)

Beim Verfassen des Beitrages bitte die Forenregeln beachten.




[BBCode-Hilfe]